10.01.2009, 23:30 Uhr
root
Administrator
superuser

Hat ein Wasserbett auch einen medizinischen Vorteil?
001
10.01.2009, 23:30 Uhr
root
Administrator
superuser

Diese Frage kann mit einem eindeutigen JA beantwortet werden. Es gibt nicht nur einen, sondern mehrere!

1. Das Wasserbett wurde, bevor es den grossen Durchbruch beim Konsumenten erlangte, schon seit langem in verschiedenen medizinischen Einrichtungen benutzt. Man entdeckte, dass die scheinbare Gewichtslosigkeit in einem Wasserbett einen wichtigen und positiven Einfluss auf die Gesundung des Menschen hatte. So wurden z. B. beim Vermeiden und Heilen von Dekubitus und bei der Behandlung von schweren Brandwunden grosse Fortschritte erreicht.

2. Die gleichmässige, drucklose Unterstützung und die Wärme eines Wasserbetts sind gleichfalls wichtige Aspekte bei Rheumatismus- und Arthritispatienten, sowie für Menschen, die unter den verschiedensten Rückenbeschwerden leiden. Weiterhin werden Wasserbetten bei der Pflege von Frühgeburten eingesetzt und sind gleichzeitig eine grosse Erleichterung für Frauen während der Schwangerschaft.

3. Da sich im Inneren der Matratze keinerlei Schmutz oder Bakterien ansammeln und die Wassermatratze auf das Einfachste gereinigt werden kann, wird das Wasserbett von Allergikern und Asthmapatienten immer häufiger bevorzugt.

4. Weiterhin gilt es als bewiesen, dass Menschen auf einem Wasserbett schneller einschlafen und einen tieferen Schlaf erfahren. Ein tieferer und somit weniger unterbrochener Schlaf während der einzelnen Schlafphasen gilt ganz allgemein als die beste Medizin für die Regeneration unserer Körperzellen.

5. Der insgesamt bessere Komfort, die ganzkörperliche Unterstützung und die wohlige Wärme tragen in ihrer Gesamtheit zu einem angenehmeren und wohltuenden Schlaf bei. Dieser wiederum ist Grundlage für die Entspannung und die geistige Erholung während der Schlafenszeit. Die körperliche Gesundung, z. B. nach einer Operation oder einer Sportverletzung, kann sich bis zur Hälfte der sonst üblichen Genesungszeit verkürzen.

Wasserbett FAQ's